Mein Warenkorb

Biogas Tauschmotor E2842 LE322, instandgesetzt

Auf Lager
SKU
(383)
59.500,00 €

Beschreibung:

Typ:  Biogasmotor MAN 2842 LE322 für Kraft-Wärme-Kopplung
Leistung: 360kWe / 1.500 rpm

Hinweis:

Im Motorlieferumfang ist keine Wasserpumpe, keine Zündanlage und kein Gasmischsystem enthalten!

Wichtig: im Motorlieferumfang ist keine Wasserpumpe, keine Zündanlage und kein Gasmischsystem enthalten!

Kopfschraubennachzug: Die vie seitlichen Kopfschrauben sind nach 400 Betriebsstunden in der richtigen Reihenfolge um 90° nachzuziehen. 

Ölwechselintervall: Durch Überfahren der Ölwechselintervalle können schwere Motorschäden entstehen. Deshalb ist es dringend notwendig die Ölintervalle mittels Ölanalysen zu ermitteln, bzw. zu überwachen.

Der erste Ölwechsel (inklusive Filter) ist nach Motortausch bei 50 Betriebsstunden zwingend erforderlich.

Bitte verwenden Sie hierzu das „Ölanalyseset rot“ der Firma OELCHECK, oder Analysesets der Firma ADDINOL.

Für Blockheizkraftwerke, die nicht durch Ölanalysen überwacht werden, ist ein Ölwechsel alle 300 Betriebsstunden vorgeschrieben. Sollen längere Ölwechselintervalle realisiert werden, müssen diese durch Ölanalysen abgesichert sein und durch die Fa. Aggretech GmbH & Co.KG schriftlich freigegeben werden.

Zur Sicherung der Gewährleistungsansprüche ist jeder Betreiber verpflichtet das Ölwechselintervall von 300 Betriebsstunden einzuhalten, oder höhere Intervalle mittels Ölanalysen mit der Fa. Aggretech GmbH & Co.KG schriftlich abzustimmen. Im Serviceheft sind die Ölwechsel zu dokumentieren. Im Serviceheft finden Sie auch die Hinweise zu den Ölanalysen.

Altteilerückgabe: Die Lieferung eines Aggretech GmbH & Co.KG Tauschmotors setzt voraus, dass ein aufarbeitungsfähiger Altmotor gleichen Typs und gleichen Lieferumfangs zurückgegeben wird. Die Hauptteile wie Kurbelgehäuse, Kurbelwelle, Pleuelstangen, Abgas- und Ansaugrohre, Gemischkühler, Ölkühler und Ölkühlergehäuse Ölwanne müssen riss-, bruch- und schweißfrei sein, ansonsten erfolgt Nachbelastung in Höhe von 50% des Brutto-Listenpreises MAN. Wird der Altmotor nicht innerhalb 14 Tagen an uns zurück geliefert, stellen wir ein Pfand in Höhe von 20.000,00€ in Rechnung.

Gewährleistung / Inbetriebnahme: 12 Monate ab Lieferdatum bzw. Inbetriebnahmedatum oder 8.000 Betriebsstunden, je nachdem was zuerst eintritt.

Voraussetzung für den Erhalt der Gewährleistung ist die exklusive Inbetriebnahme des Motors durch die Fa. Aggretech GmbH & Co.KG und die Einhaltung der Betriebsbedingungen, sowie der Wartungs- und Servicearbeiten, die gegen Berechnung von der Aggretech GmbH & Co.KG oder einen durch die Fa. Aggretech GmbH & Co.KG autorisierten Servicepartner durchgeführt werden.

Service / Wartung: Während der Gewährleistungszeit haben die Service- und Wartungsarbeiten ausschließlich durch die Fa. Aggretech GmbH & Co.KG oder einen derer autorisierten Servicepartner zu erfolgen, ansonsten erlischt jeglicher Gewährleistungsanspruch.

Mindestanforderung an die Gasqualität für Aggretech GmbH & Co.KG Tauschmotoren:

1) Silizium kann im Motorenöl durch die Zugabe von Zusatzstoffen (Entschäumer) enthalten sein. Silizium kann aber auch in Form von Staub aufgrund einer ungenügenden Luft- bzw. Gasfilterung ins Motorenöl eingetragen werden. Daher muss die Siliziumkonzentration im Gas immer zusammen mit den Ölanalysen bewertet werden. Hohe Siliziumkonzentrationen  im Motorenöl können, je nachdem ob Silizium in organischer oder anorganischer Form  vorliegt, zu erhöhtem Bauteilverschleiß führen. Bei erhöhtem Siliziumgehalt im Motorenöl müssen auch die Gehalte der Verschleißelemente Eisen, Chrom und Aluminium mitbewertet werden.
Generell wird empfohlen, eine halbjährige Gasanalyse durchzuführen. Bei sich zeitlich ändernden Gaszusammensetzungen sind regelmäßige Gas- und Motorölanalysen zum sicheren Betrieb erforderlich.

Bei Überschreitung der Grenzwerte ist der Motor abzustellen und Rücksprache mit der Fa. Landtechnik Bloch zu nehmen.
Voraussetzung für den Erhalt der Gewährleistung ist, dass der Motor weiterhin mit zulässigen Grenzwerten betrieben wird.
Die Fa. Aggretech GmbH & Co.KG übernimmt keine Gewährleistungen für Mängel und/oder Schäden (Korrosion, Verunreinigungen, Verschleiß etc.), welche durch Gase und Stoffe, die bei Vertragsabschluss nicht bekannt und vereinbart waren, entstanden sind.

Teillast- und Inselbetrieb: Aufgrund der Marktanforderungen (Direktvermarktung und Regelenergieproduktion) informieren wir Sie, dass unsere Motoren primär für den COP-Betrieb (dauerhaft 100% Nennleistung) entwickelt und ausgelegt sind.

Für den Teillastbetrieb sind folgende Hinweise zu beachten:

Bei niedrigen Lastprofilen <30% kommt es vermehrt zur Kondensatsammlung im Ölsystem. Damit beschleunigt sich die Ölalterung. Um eine vollständige Verbrennung zu gewährleisten und Brennraumablagerungen zu vermeiden, muss die Zündanlagensteuerung dem Lastprofil entsprechend angepasst werden. Es muss sichergestellt werden, dass in jedem Lastpunkt die Emissionen gemäß TA Luft 2002 eingehalten werden. Bitte berücksichtigen Sie das in Ihrem Wartungsplan.
Nach jeder Teillastphase <60% muss der Motor mindestens 1h bei Nennlast (100%) betrieben werden.
Die Abgas ‐und Verbrauchswerte gelten nur für die in den technischen Datenblätter der Motoren angegebenen Lasten.

Es gelten ausschließlich die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fa. Aggretech GmbH & Co.KG (für Kunden/Unternehmen)“.